Abiturienten spenden 500 Euro an Kinder- und Jugendzentrum Cube

Schüler helfen Schülern – HHG und Cube verbindet enge Zusammenarbeit
Von: Martin Lammers

Spende für das CubeSpendenübergabe für das Richtericher Jugendzentrum Cube:
Schulleiter Hartwig Hildebrand, Lehrer Gerd Buiting, die Schüler Pablo und Noel, Lehrer Martin Lammers
(von links nach rechts). Foto: Uwe Jaeckel

Seit der Eröffnung des Kinder- und Jugendzentrums Cube in Richterich vor fast acht Jahren engagieren sich Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Heine-Gesamtschule (HHG) als ehrenamtliche Mitarbeiter im Cube.

Die Oberstufenschüler Pablo und Noel bereiten sich derzeit auf ihre Abiturprüfungen an der HHG vor. Gleichzeitig engagieren sie sich im Cube. Diesen Spagat bewältigen sie gerne, zumal an Tagen wie dem letzten Tag der offenen Tür der HHG. Hier konnten die beiden stellvertretend für den Cube eine Spende von 500 Euro entgegennehmen. Die letztjährige Abiturientia der HHG überließ den Überschuss der Abiturfeierlichkeiten „ihrem” Cube und sagt so: „Danke!”

Die Idee zu dieser Spende lag nahe, konnten die Schüler im Laufe ihrer Oberstufenzeit doch häufig die tollen Räume des Cube für Schulveranstaltungen nutzen. Diese unkomplizierte Zusammenarbeit der beiden Einrichtungen ermöglicht immer wieder das Lernen außerhalb der Schule, zum Beispiel während einer Projektwoche und den Kennenlern-Tagen zum Eintritt in die gymnasiale Oberstufe oder auch in der heißen Phase vor den Abiturklausuren.

Noel und Pablo freuen sich über die Spende ihrer ehemaligen Mitschüler und hoffen nun auf einen neuen Backofen, der für viele Veranstaltungen des Cube wichtig ist. Gewinner der Spendenidee sind in jedem Falle die Kinder und Jugendlichen aus Richterich und Laurensberg, ob nun als Besucher oder als ehrenamtliche Mitarbeiter des Cube.